Tem­pla­tes sind Vor­la­gen­da­tei­en, die alles ent­hal­ten, was für Satz und Gestal­tung not­wen­dig ist, wie Mus­ter­sei­ten, For­ma­te und Far­ben. Dazu gehö­ren Biblio­the­ken oder Snip­pets, über die (Gestal­tungs-) Ele­men­te orga­ni­siert wer­den. Per­fekt wird es, wenn die Arbeit anschlie­ßend noch mit einem Skript abge­run­det wird.

Dazu möch­ten wir eines unse­rer Pro­jek­te vorstellen:

Für eine gro­ße Mar­ke­ting­ab­tei­lung wur­den von uns die Tem­pla­tes für nahe­zu alle Wer­be­mit­tel erstellt. Die Idee war, eine Art Bau­kas­ten auf­zu­bau­en: Die Marketingmitarbeiter:innen star­ten mit einem lee­ren For­mat (Fly­er, Brief etc) und haben pro For­mat die pas­sen­den Bau­stei­ne (Biblio­the­ken) zur Ver­fü­gung. Sie kön­nen dann ein­fach alle benö­tig­ten Ele­men­te neh­men – Adres­se, Logo, Stö­rer – und schnell das benö­tig­te Wer­be­mit­tel zusam­men­stel­len. Das geht flott, ein­heit­lich und fehlerfrei.

Das Beson­de­re hier ist: Die Mar­ke­ting­ab­tei­lung pflegt und ver­wal­tet ihre Ele­men­te selbst. Denn die ändern sich regel­mä­ßig: Stö­rer wer­den ange­passt, Kon­takt­da­ten ändern sich, usw. Also müs­sen auch alle Biblio­the­ken ange­passt wer­den. Das ist eine läs­ti­ge und feh­ler­an­fäl­li­ge Arbeit.

Also bekam der Kun­de nicht nur sei­ne Bau­stei­ne in Form von InDe­sign-Tem­pla­tes, Biblio­the­ken und Snip­pets, son­dern auch das pas­sen­de Skript dafür. Ändern sich nun Ele­men­te, genügt ein Klick auf das Skript um die Bblio­theks­ob­jek­te zu aktualisieren.

Wie das geht, zeigt Euch Katharina:

Viel Spaß!

Du bist hier: Start­sei­te / InDe­sign / Das Bau­kas­ten­prin­zip

Tei­len