Du bist hier: Blog > CreativeCloud

Aus der „IDUG Stuttgart“ wird die „PUG Stuttgart“

Veröffentlicht am 24. Januar 2024

Seit 2010 existiert die „InDesign User Group“ in Stuttgart. Das Konzept wurde von den damaligen Gründungsmitgliedern von bestehenden „IDUG“ kopiert, denn diese gab und gibt es weltweit. Das große Vorbild war im deutschsprachigen Raum die IDUG in der Schweiz von Haeme Ulrich.

Viele Jahre lang fanden die Veranstaltungen in der HdM statt, der Hochschule der Medien, später auch im Wizemann. Und wir konnten viele namhafte Referenten begrüßen. Legendär ist der Vortrag von Rufus Deuchler, für den wir drei Vorlesesäle zusammenlegen mussten, um die große Anzahl an Teilnehmer unterbringen zu können. Ingo Eichel, einflussreicher Mitarbeiter bei Adobe, war mehrfach zu Gast. Einmal brachte er das Entwicklerteam von InDesign aus Indien mit; Abhinav Agarwal (Program Manager), Sandeep Grover (Group Program Manager) und Gunjan Bhutani, um über die Weiterentwicklung des Programms mit uns zu diskutieren.

Die namhaftesten Referenten der Industrie durften wir begrüßen: Haeme Ulrich, mehrfach Heike Burch, Florian Süßl, Klaas Posselt, Gregor Fellenz und viele mehr. Wir haben im übrigen bereits vor Corona Aufzeichnungen von unseren Veranstaltungen angefertigt, wie man am Beispiel von Florian Süßl oder Monika Gause sehen kann. Monika Gause, in Deutschland und weltweit die Illustrator-Koryphäe, ist seit langem jeden Januar zu Gast und Ihre Veranstaltungen gehören zu den am besten besuchten.

Stephan Jaeggi gehört sicher zu den spannendsten Gästen, ist er doch seit Jahrzehnten einflussreicher Mitgestalter am Dateiformat „PDF“ (Link und Link). Und im Rahmen unserer 75. Veranstaltung durften wir auch Anne-Marie Concepción als Referentin begrüßen.

Wir haben uns natürlich nicht nur InDesign angeschaut. Neben den anderen Adobe Programmen haben wir auch einen Blick über den Tellerrand gewagt (PowerPoint, Digitaldruck, Schriften, ) und uns auch die Produkte von Affinity oder Quark zeigen lassen.

Im Januar 2024 traf sich die „IDUG Stuttgart“ zum einhundertsten Mal und letzten Mal. Der Grund für das Ende der IDUG-Stuttgart ist jedoch keinesfalls, dass wir keine Lust oder Ideen mehr haben. Im Wesentlichen handelt es sich um eine schlichte Umbenennung! Wie man an der Themenpalette unserer Veranstaltungen sehen kann, ist diese weit größer als nur „InDesign“, ja sogar größer als „Adobe“ und größer als „Print“. Und so streichen wir das Wort „InDesign“ aus unserem Namen und ersetzen es durch „Publishing“ .

Aber keine Angst: InDesign ist Teil des „Publishings“ und unsere sehr beliebten „InDesign Tipps und Tricks“ werden wir weiterhin im Programm haben.

Bis auf Weiteres sind wir unter den altbekannten URLs zu erreichen. Wir werden sukzessive auf neue Webseiten umstellen und versuchen dies ohne großen Reibungsverlust zu bewerkstelligen.

Hier unsere Kontaktmöglichkeiten:

Neue (alte) WebsiteEventbriteNewsletterKalenderFacebookYoutubeE-Mail

Immer, wenn wir z. B. in Schulungen auf unsere IDUG hingewiesen haben, mussten wir als Erstes einschränken, dass „InDesign“ gar nicht im Mittelpunkt steht, sondern dass wir viel mehr Themen besprechen. Die Änderung des Namens hilft beim Bewerben und Informieren unserer Veranstaltungen und spricht so eher die richtigen Menschen an, nämlich die, die digital publizieren!
Christoph Steffens

Interessiert an anderen Themen?

Bleib informiert

Wir schicken Dir eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn es für Dich Neuigkeiten im Blog gibt:
Wir verwenden für den Versand Cleverreach als Newsletter-Plattform. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzrichtlinien

Mehr Beiträge

🔍 Zwei PDFs im Detail vergleichen

🔍 Zwei PDFs im Detail vergleichen

Einige Kunden möchten alte und neue PDFs vergleichen. Dafür nutzen wir die pdfToolbox von Callas. Dieses Werkzeug erkennt Schreibfehler, Farbkorrekturen und Layoutänderungen. Die Prüfung kann individuell angepasst werden. Besonders effektiv wird es mit einem automatisierten Hotfolder, der PDFs vergleicht und Reports erstellt. Interessiert?

mehr lesen
🐙 „Projekt-Octopus“ Version 2

🐙 „Projekt-Octopus“ Version 2

Project Octopus ist deine Quelle für produktivitätssteigernde InDesign-Scripte. Die überarbeitete Version 2 kommt auf einer verbesserten Plattform und mit zusätzlichen Features: Mit „My-Scripts“ kannst du deine eigenen Scripte direkt in InDesign integrieren. Und das neue „Exporter“-Script unterstützt dich bei effizientem Arbeiten.

mehr lesen
19 Jahre Satzkiste

19 Jahre Satzkiste

Am 1. Juli 2024 feierten wir unseren 19. Geburtstag. Wir blicken stolz auf zwei Jahrzehnte voller spannender Projekte, Schulungen und unvergesslicher Momente zurück. In unserem neuesten Blogbeitrag teilen wir die schönsten Erinnerungen des Teams – von lustigen Missgeschicken bis zu herzlichen Begegnungen.

mehr lesen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner