Du bist hier: Blog > CreativeCloud | InDesign | Satzkiste

🆔Ist InDesign reif zum Update? Schau nach bei InDesign-Status.de

Veröffentlicht am 6. März 2024

Seit Jahren kommen zuverlässig im Herbst neue Versionen der Adobe-Programme auf den Markt. Und so gibt es meist Anfang Oktober auch ein sogenanntes Majorrelease von InDesign. Jede Anwenderin sollte aber wissen, dass es keine gute Idee ist, das Update dann sofort durchzuführen. Wann der richtige Zeitpunkt ist, wann InDesign also reif für den produktiven Einsatz ist, sagt der indesign-status.de.

Zunächst: Was ist ein Majorrelease? Das haben wir in diesem Artikel bereits ausführlich erklärt. Darin verraten wir auch, wie du verhindern kannst, dass deine Programme ungesteuert upgedatet werden. Den Artikel solltest du kennen!

Wenn also ein Majorrelease einer Software erscheint sollte man zunächst die Finger davon lassen. Das gilt natürlich nicht nur für Programme von Adobe, sondern für alle Firmen wie Microsoft oder Affinity. Aber warum? Weil diese Versionen meist nur so von Fehlern strotzen! Oder es gibt, besonders bei InDesign, Inkompatibilitäten mit PlugIns. Es ist immer eine gute Idee, auf mindestens ein Minorrelease zu warten.

Oder – man nutzt den kostenlosen Service der website indesign-status.de. Hinter dieser Website steckt ein kluger Kopf, nämlich Rainer Klute. Er ist Grafik- , Web- und Logodesigner, schult InDesign und hilft in seiner https://indesign-sprechstunde.de direkt bei Fragen zu InDesign. Zudem leitet er die IDUG-Hamburg.

Er hat die Augen und Ohren offen, scannt Anwenderforen und ist bestens vernetzt. Dadurch kann er eine Aussage darüber treffen ob und für wen ein Update auf die neue Version von InDesign in Frage kommt. Mit einem übersichtlichen Ampelsystem bekommt man flott die Antwort auf die Frage.

Eine gute Idee ist, dass man sich bei Rainer mit wenigen Mausklicks mit einem Kaffee für seinen Service bedanken kann.

indesign-status.de – ein cooler und kostenloser Service von Rainer Klute. Behalte diese Website im Auge und verpasse nicht den richtigen Zeitpunkt für das Update.
Christoph Steffens

Interessiert an anderen Themen?

Bleib informiert

Wir schicken Dir eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn es für Dich Neuigkeiten im Blog gibt:
Wir verwenden für den Versand Cleverreach als Newsletter-Plattform. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzrichtlinien

Mehr Beiträge

🔤 Kreatives Alphabet mit Google GenType

🔤 Kreatives Alphabet mit Google GenType

Google Labs bietet ein Experiment namens „Gentype“ an, das kreative Spielereien mit Buchstaben ermöglicht. Über den Prompt „What is your alphabet made out of?“ kann man beschreiben, aus welchen Materialien oder Formen das Alphabet bestehen soll. Nach der KI-generierten Berechnung kann man Text erstellen und als PNG-Datei herunterladen. Google bestätigt, dass die erstellten Alphabete frei nutzbar sind. Obwohl es Einschränkungen gibt, ist das Experiment eine interessante Möglichkeit für typografische Experimente. Christoph Steffens empfiehlt, dieses Tool im Auge zu behalten.

mehr lesen
🧚🏻‍♀️Mythenhaftes PDF-Format

🧚🏻‍♀️Mythenhaftes PDF-Format

Im April 2024 wurde ein englischsprachiger LinkedIn-Artikel mit dem Titel „Myths around PDF“ veröffentlicht. In diesem Artikel werden die größten und schwierigsten Missverständnisse über das PDF-Format aufgeklärt. Die Realität ist, dass PDF-Dokumente nicht nur zum Lesen gedacht sind, sondern auch bearbeitet und interaktiv genutzt werden können.

mehr lesen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner