Schulungen und Lehrvideos aus der Satzkiste

Schulungen und Lehrvideos aus der Satzkiste

Mit der Corona-Pandemie sind unsere Seminarangebote vielfältiger geworden und „Präsenzveranstaltungen“ sind nicht mehr der alleinige Standard. Denn natürlich schulen wir nun meistens online. Wer von unseren Trainern im Home-Office dazu nicht die Möglichkeit hat, kann unsere kleine „Studio-Kammer“ nutzen, in der man sich voll und ganz auf die Veranstaltung konzentrieren kann.

Richtig interessant ist auch der Trend, statt Schulungen Lehrvideos aufzuzeichnen. Denn die können Eure Mitarbeiter und Kollegen ansehen, wann immer es ihnen möglich ist. Und Ihr müsst auch nicht warten, bis genug „neue“ Kollegen im Unternehmen sind, damit sich eine Schulung lohnt. Im Gegenteil: Zum Willkommenspaket gehören dann einfach unterschiedliche Lehrvideos, die direkt auf Eure Prozesse und Projekte zugeschnitten sind. So sind die Kolleg:innen ab Tag 1 bestens gerüstet.

Geschult wird in der Satzkiste natürlich gerne InDesign und InCopy. Es finden aber auch Seminare zu vielen anderen, ganz unterschiedlichen Themen statt, wie Neuheiten in der Creative Suite oder Basics Adobe After Effects oder auch ganz allgemein Druckvorstufe.

Seminare finden auch gerne in Verbindung mit von uns erstellten Templatedateien statt. Dann lernt Ihr nicht nur InDesign, sondern auch, wie Ihr Eure Vorlagen optimal verwendet.

Das ist eine wunderbare Sache, besonders mit dem anschließendem Support: Darüber bekommt Ihr schnell Antworten auf Fragen oder auch Hilfestellung, wenn mal etwas nicht klappt. Das läuft dann telefonisch, per Mail, Telefon, Meeting-Tool oder Screencast und an 8 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche.

So wird das eine ganz wunderbar runde Sache. Ihr lernt effektiv und nachhaltig und vor allem: bei Problemen seid Ihr nicht allein!

Du bist hier: Startseite / Satzkiste / Seite 2

Teilen
Denn Sie wissen, was wir tun?

Denn Sie wissen, was wir tun?

Heute möchten wir ein wenig über die Arbeit unserer Satz- und Vorstufenspezialisten erzählen. Davon haben wir einige in unserem Team – wir alle bringen viele Jahre Erfahrung mit und einige von uns sind wahre Automatisierungs- und Technik-Liebhaber:innen. Und das wird ausgelebt in den verschiedensten Projekten:

Bücher sind natürlich ein großes Thema in der Satzkiste und die Umsetzung macht enormen Spaß. So arbeiten wir an Mengensatz, Arbeitsheften, Schul- und Kinderbüchern. Auch mathematischer Satz von komplexen Formeln findet hier statt. Die Kolleg:innen haben ein Auge für die Gestaltung, genauso wie für die saubere typographische Umsetzung. Sie kennen sich in den unterschiedlichsten Versionen von InDesign bestens aus und – ja – wir alle lieben Tabellen.

In den letzten beiden Jahren haben wir übrigens allein für ein Unternehmen über 12.000 Publikationen umgesetzt – hochautomatisiert und verbunden mit einem umfangreichen Qualitätsmanagement. Für eine andere Firma wurden mehrere hundert Dokumente barrierefrei aufbereitet.

Dazu kommt ein weiteres spannendes Feld: Verpackungen, Aufsteller, Werbemittel, Kataloge und Etiketten. Diese bringen noch einmal ganz andere Anforderungen mit sich, zum Beispiel durch die Anbindung an Kundendatenbanken und den Einsatz von Werkzeugen wie XActuell oder EasyCatalog. Oder durch Stanzungen und Veredelungen, die natürlich korrekt angelegt sein müssen.

Warm ums Herz wird es allen, wenn sie ein Projekt von Grund auf neu aufbauen – sprich: das Template erstellen dürfen. Das Ziel ist eine saubere und clevere Vorlagen-Datei, perfekt zugeschnitten auf Projekt und Kunde, damit der Satz später schnell und effektiv umgesetzt werden kann. Das können kleine aber feine Templates sein (z.B. für ein Wörterbuch), aber auch umfangreiche Vorlagendateien inkl. Snippets/Bibliotheken für Marketingabteilungen. Hierzu könnt Ihr euch in den nächsten Tagen (kleiner Teaser) noch auf ein bisschen Input freuen.

Achja, wir gestalten übrigens keine Visitenkarten. Aber wir verknüpfen Visitenkarten-Templates mit eurer Datenbank, damit ihr das in Zukunft selbst auf Knopfdruck generieren könnt. Wir entwickeln auch keine Logos, aber wir sorgen dafür, dass die Logo-Dateien technisch korrekt aufgebaut sind, damit ihr sie überall verwenden könnt. Eine saubere Datenbasis spart definitiv Zeit, Geld und Nerven!

Du bist hier: Startseite / Satzkiste / Seite 2

Teilen
Prüft Euren DSL-Anschluss

Prüft Euren DSL-Anschluss

Heute ändert sich eine Regelung für Internetanbieter. Dies erschien uns interessant genug, um hierüber zu schreiben, auch wenn es nichts mit der Satzkiste oder Publishing zu tun hat.

Wir alle wissen, dass der DSL-Zugang, den wir privat oder geschäftlich nutzen, in den seltensten Fallen die Geschwindigkeit bietet, die im Vertrag steht! Der Autor dieser Zeilen hat z.B. einen Vertrag bei 1&1 mit 250 MBit/s Download und 40 MBit/s Upload. Der Blick in meine FRITZ!Box zeigt mir aber, dass diese Werte bei Weitem nicht erreicht werden. Das kennt wahrscheinlich jeder, der sich damit auseinandergesetzt hat.

Fragt man bei seinem Internetanbieter nach, heißt es meist: „Ja, das kann sein. Aus Gründen… Und jetzt gehen Sie bitte aus der Leitung!“

Mit dieser lapidaren Antwort müssen Sie sich seit heute nicht mehr zufriedengeben! Denn, und das verdanken wir noch der alten Bundesregierung, die gesetzlichen Regelungen ändern sich mit dem heutigen Tag!

Ab sofort können wir Kunden einen Preisnachlass oder eine Sonderkündigung einfordern, wenn eine nachweisbare Minderleistung vorliegt. Das hat die Bundesnetzagentur so festgelegt:

Auf der Seite der Bundesnetzagentur steht:

Voraussetzungen für eine Minderung

Die Regelungen … sehen vor, dass Verbraucher für den Nachweis einer Minderleistung insgesamt 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen durchführen müssen. Dabei wird ein Mindestabstand von jeweils einem Kalendertag zwischen den Messtagen sowie eine Verteilung der Messungen über den Messtag verankert.

Für die Annahme einer minderungsrelevanten Abweichung bei der minimalen Geschwindigkeit reicht es, wenn an zwei von drei Messtagen die minimale Geschwindigkeit unterschritten wird. Für die maximale Geschwindigkeit ist eine Minderleistung gegeben, wenn an zwei von drei Messtagen 90 Prozent des Maximums nicht einmal erreicht werden. Bei der normalerweise zur Verfügung stehenden Geschwindigkeit liegt eine Abweichung vor, wenn diese nicht in 90 Prozent der Messungen erreicht wird.

Wie man das Ganze nachweisen soll? Durch die Desktop-App von „Breitbandmessung“. Diese App (Link) gibt es schon lange. Allerdings bisher nur als App für mobile Geräte und nicht für macOS oder Windows. Auch das wird sich heute ändern.

Weiter heißt es in der Mitteilung der Bundesnetzagentur:

Die Regelungen für die Messungen zum Nachweis einer Minderleistung sind in der App hinterlegt, so dass Verbraucherinnen und Verbraucher lediglich die Messungen nach den Anweisungen der App durchführen müssen.

Nun ist also davon auszugehen, dass die Internetanbieter dadurch ordentlich angetrieben werden, entweder ihre vertraglichen Zusagen einzuhalten oder in die nötige Infrastruktur zu investieren.

Du bist hier: Startseite / Satzkiste / Seite 2

Teilen
Eine Werkzeugkiste voller Möglichkeiten

Eine Werkzeugkiste voller Möglichkeiten

In der Satzkiste arbeiten wir täglich in Word und mit XML in Oxygen. Wir nutzen Callas GoHtml und den PAC, um unsere barrierefreien PDFs zu prüfen. Und wir erstellen mit Enfocus Switch schicke Workflows, die uns und unseren Kunden jede Menge Zeit und Geld sparen.

Und dann sind da noch Werkzeuge wie unsere schlafenden Hasen und Adleraugen, die ein striktes Qualitätssicherungs-Regiment führen. Sei es „mit dem bloßen Auge lesend“ nach dem Vier-Augen-Prinzip oder softwaregestützt mit Maxi oder dem Text Verification Tool. Maxi kennt ihr bereits aus unserem Blog.

Chris ist dazu noch ziemlich aktiv als Autor und obendrauf moderiert er noch im bekannten Forum hilfdirselbst.ch
Wir haben es auch schon in den Publishing-Podcast von Heike Burch geschafft, hier erfährt man auch noch einiges über die Satzkiste:

YouTube aktivieren. Ja, die Inhalte von YouTube anzeigen. Bei Aktivierung werden personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der von Youtube.

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

 

YouTube aktivieren. Ja, die Inhalte von YouTube anzeigen. Bei Aktivierung werden personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der von Youtube.

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

 

Die Satzkiste ist also eigentlich weit mehr als eine reine Satzkiste …vielleicht eher eine Werkzeugkiste?

Du bist hier: Startseite / Satzkiste / Seite 2

Teilen
Kisten-Lieblingsessen: Thai Curry

Kisten-Lieblingsessen: Thai Curry

Zum Glück gibts Kollegen, die gut und gerne kochen. Und noch schöner ist es, wenn die Kollegen rufen: „Heute gibt’s Thai!“.

Katha und Anne haben versucht das Rezept für Euch aufzuschreiben. Es ist Ihnen aber nicht einfach gefallen, da immer relativ spontan entschieden wird, was der Kühlschrank oder das Supermarktregal hergibt. Optimal ist es, wenn Nicole ihr selbst angebautes Gemüse zur Verfügung stellt. Das ist dann nicht mehr zu toppen.

Zutaten

zu Schritt 1

  • Reis

zu Schritt 2

  • rote oder grüne Thai-Paste (je nach Laune des Kochs)

  • frischer Ingwer

  • Kokosöl

  • Knoblauch (kann, muss aber nicht)

  • 1 Dose Kokosmilch

  • 2 Dosen Leitungswasser

  • falls vorhanden 2–3 Kaffirblätter und eine Stange Zitronengras

zu Schritt 3

  • Paprika

  • Bohnen

  • Sprossen

  • Pilze

  • Bambus

  • Zwiebeln

  • … hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt!

und los gehts!

Schritt 1

Der Reis sollte gewaschen werden, damit alle Fremdstoffe daraus entfernt werden. Welchen Reis Du verwendest, hängt von Deinem persönlichen Geschmack ab. Matze liebt Milchreis, Katha bevorzugt Basmati. 😉

Damit wir nicht zu viel Zeit in der Küche verschwenden, haben wir uns einen Reiskocher gegönnt; damit ist das Reis kochen kinderleicht und sehr zu empfehlen. Die Menge hängt natürlich von der Anzahl der Personen ab. 

Schritt 2

Wenn der Reiskocher angeschaltet ist, geht es an die Vorbereitung des Currys. 

  • ca. 1 Esslöffel Kokosöl im Wok erhitzen 

  • dazu kommen ca. 2 bis 4 Esslöffel Currypaste

  • und ein ca. 3 cm großes Stück Ingwer, ganz klein geschnitten

Die Currypaste muss kurz angebraten werden, damit sie ihr volles Aroma entfalten kann.

  • nach 1 bis 2 Minuten kommt eine Dose Kokosmilch dazu, 

  • plus 1 bis 2 Dosen Leitungswasser (wir nehmen hier immer die leere Kokosmilchdose zum Abmessen)

  • wer hat, kann jetzt noch 2 – 3 Kaffirblätter und eine Stange Zitronengras 

Die Mischung gut verrühren und dann vor sich hin köcheln lassen.

Schritt 3

In der Zwischenzeit wird Gemüse nach Wahl gewaschen und geschnibbelt. 

  • schnell garendes Gemüse in größere Stücke schneiden,

  • langsam garendes Gemüse eher in kleinere Stücke, sodass am Ende alles gleichzeitig fertig ist

  • falls ihr gleich große Stücke wollt, müsst ihr die schnell garenden Gemüsesorten etwas später in den Wok geben

Wenn der Reis nur noch 10 Minuten benötigt oder ggf. schon fertig ist, kommt das Gemüse in den Wok zum Curry. Deckel darauf und gelegentlich schauen, wie gar das Gemüse ist; maximal braucht das aber 10 Minuten.

Schritt 4

Tisch decken nicht vergessen! Wir nehmen gerne kleine Schälchen.

  • zum Nachwürzen noch Fischsauce und Sojasoße auf den Tisch

  • und ein toller Zusatz sind Cashewnüsse, Erdnüsse und wer mag auch frischer Koriander!

Guten Appetit!

Du bist hier: Startseite / Satzkiste / Seite 2

Teilen
Die InDesign User Group

Die InDesign User Group

Vermutlich kennen die meisten bereits die IDUG – die InDesign User Group Stuttgart. Die IDUG Stuttgart ist eng mit der Satzkiste verbunden ist, denn die Veranstaltungen werden von hier aus organisiert, die verantwortlichen Standortleiter sind Christoph und Katharina.

Die IDUG Stuttgart wurde vor fast 12 Jahren ins Leben gerufen und seitdem haben wir fast 80 Veranstaltungen organisiert. Die Themen sind vielfältig, auch mal kritisch und immer kostenlos.

Seit Corona finden die Veranstaltungen online statt und können somit bequem vom Sofa aus verfolgt werden! Das lockt mittlerweile an die 100 Teilnehmer in einen Vortrag, und die kommen dadurch aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Das macht richtig Spaß!

Unsere Veranstaltungen werden aufgezeichnet – und das schon vor Corona und können auf unserem Youtube-Kanal im Nachhinein betrachtet werden.

Wer von uns auf zukünftige Veranstaltungen hingewiesen werden möchte, der trägt sich hier in unseren Newsletter ein (keine Werbung – versprochen).

Es lohnt sich!

Du bist hier: Startseite / Satzkiste / Seite 2

Teilen