Bilder bearbeiten mit Maxi

Bilder bearbeiten mit Maxi

Heute geht es weiter Maxi!

Wir ja bereits am 2. Dezember im Blog vorgestellt, wie wir mit EnfocusSwitch einen hotfolderbasierten automatisierten Prozess eingerichtet haben. Heute ist ein neuer Hotfolder freigeschaltet: Bilder bearbeiten.

Über diesen Prozess werden Bilder hochgeladen und individuell – aber automatisch – analysiert und optimiert.
TIFF, JPG und PSD sind erlaubt, zurück kommen TIFF-Dateien.

Selbstverständlich sind diese Optimierungen auf kundenspezifische Bedürfnisse anpassbar, z.B. bezüglich der maximalen Größe, Farbprofil, Farbraum, usw.
Das Ergebnis bekommt ihr natürlich nicht als kleingerechnete Datei per E-Mail zurück, sondern es wird z.B. über einen FTP-Server hochaufgelöst ausgeliefert.

Hier gehts zu den Beispieldateien (Link) und hier zum Erklärfilm.

Viel Spaß!

Gehe zu: maxi.satzkiste.de
Benutzer: gast
Passwort: gast

Hinweis!
Alle Daten, die als Benutzer „gast“ verarbeitet werden, sind für alle Benutzer, die als „gast“ eingeloggt sind, sichtbar. Testet also bitte nicht mit Euren Produktionsdaten. Nutzt unsere Beispieldaten oder fordert einen eigenen, kostenlosen Gast-Zugang an. Schreibt dazu eine E-Mail an hallo@satzkiste.de.

Du bist hier: Startseite / Archive für Dezember 2021 / Seite 4

Teilen
Skripte-Tipp: Text einfügen und prüfen

Skripte-Tipp: Text einfügen und prüfen

Mit Skripten eröffnen sich für Deine InDesign-Projekte ganz neue Horizonte, und Du arbeitest schneller, standardisierter und sicherer.

Wenn Du uns bereits kennst, weißt Du sicherlich, dass wir in der Satzkiste die allergrößten Fans von Skripten sind und uns zum Ziel gesetzt haben, nicht weniger als das Beste aus InDesign zu holen. Sich wiederholende Aufgaben sind außerdem mühsam und lassen sich durch eines dieser tollen, cleveren Tools angenehmer gestalten.

Heute möchten wir Dir ein weiteres Skript vorstellen, ohne das wir nicht mehr arbeiten möchten: „Text einfügen und prüfen“.

Häufig müssen in unserem Agenturalltag umfangreiche Dokumente korrigiert werden. Neue Textabschnitte werden aus gelieferten Word-Dokumenten kopiert und in InDesign eingefügt, anschließend folgt unter Umständen ein aufwändiges „Nachbearbeiten“ – Texte werden hinsichtlich typographischen Regeln geprüft und Abstände angepasst.

Genau an dieser Stelle greift uns das Skript „Text einfügen und prüfen“ unter die Arme. Bereits beim Einfügen der Texte erledigt es alle mikrotypografischen Arbeiten für uns. Abstände werden automatisch korrekt gesetzt, und alles angepasst, was noch so im Skript hinterlegt ist.

Es ist keine weitere Nacharbeit nötig. Da es ein Startup-Script ist, läuft es, sobald Du InDesign startest. Es erweitert das Kontextmenü, sodass unter dem Befehl „Text einfügen“ nun die neue Option „Text einfügen und prüfen“ erscheint. Und das Beste: hierfür lässt sich in InDesign sogar ein Tastenkürzel hinterlegen!

Wie das Skript genau funktioniert, zeigt Euch Astrid:

YouTube aktivieren. Ja, die Inhalte von YouTube anzeigen. Bei Aktivierung werden personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der von Youtube.

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

 

Das Skript „Text einfügen und prüfen“ ist nicht öffentlich verfügbar und wurde individuell auf unsere Projektbedürfnisse angepasst. Wenn Ihr Interesse an solchen Lösungen habt, meldet Euch!

Du bist hier: Startseite / Archive für Dezember 2021 / Seite 4

Teilen
Schöner Korrigieren mit Adobe InCopy

Schöner Korrigieren mit Adobe InCopy

Über Adobe InCopy haben Redaktionen die Möglichkeit, Korrekturen direkt in den Produktionsdaten vorzunehmen. Das erspart umständliche Korrekturschleifen und Missverständnisse und spart somit enorm viel Zeit und Geld.

Das funktioniert (vereinfacht) folgendermaßen:

Exportiert ein InDesign-Anwender die Inhalte für InCopy, wird aus jedem Inhaltsbaustein eine einzelne Datei generiert und diese direkt wieder mit dem Layout verknüpft. Ihr kennt das Prinzip mit verknüpften Bilddateien – diese können „extern“ (z. B. in Photoshop) geändert und anschließend in InDesign aktualisiert werden.

Die exportierten Textschnipsel lassen sich nun ebensogut außerhalb von InDesign bearbeiten, und zwar mit InCopy.

Und weil sich InCopy und InDesign so gut verstehen, fühlt es sich für die Redaktion so an, als ob sie direkt im Layout arbeitet. Alle Textwerkzeuge (und natürlich Formatvorlagen) stehen in InCopy dafür zur Verfügung. Nur eben keine Werkzeuge, mit denen das Layout verändert werden kann.
Eine Live-Preview beim Ändern des Textes zeigt direkt an, wie sich das Layout und der Umbruch damit verändern. Dies verhindert auch u.a. Übersatz oder Textlöcher, da alles passend geschrieben werden kann.

Das macht InCopy sicher und vor allem leicht zu lernen.

Adobe InCopy ganz kurz erklärt:

YouTube aktivieren. Ja, die Inhalte von YouTube anzeigen. Bei Aktivierung werden personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der von Youtube.

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

 

P.S. Der ganze Workflow kann vielfältig gestaltet werden. Zum Beispiel auf einem gemeinsamen Laufwerk oder via E-Mail. Ihr könnt einfach alle Texte freigeben oder nur einige oder nur die auf einer Ebene. Ihr könnt Bilder mit dazunehmen, Pakete schnüren, die Änderungsverfolgung und Notizen nutzen. Und ihr habt die Möglichkeit, Eure Texte statt in Word einfach direkt in InCopy zu erfassen, in eigens dafür angelegten Vorlagendateien, die wiederum auf das InDesign-Dokument abgestimmt sind.

Für das kleine Filmchen wäre das alles zu viel gewesen – aber sprecht uns bei Interesse gerne an!

Du bist hier: Startseite / Archive für Dezember 2021 / Seite 4

Teilen
Kisten-Lieblingsessen: Thai Curry

Kisten-Lieblingsessen: Thai Curry

Zum Glück gibts Kollegen, die gut und gerne kochen. Und noch schöner ist es, wenn die Kollegen rufen: „Heute gibt’s Thai!“.

Katha und Anne haben versucht das Rezept für Euch aufzuschreiben. Es ist Ihnen aber nicht einfach gefallen, da immer relativ spontan entschieden wird, was der Kühlschrank oder das Supermarktregal hergibt. Optimal ist es, wenn Nicole ihr selbst angebautes Gemüse zur Verfügung stellt. Das ist dann nicht mehr zu toppen.

Zutaten

zu Schritt 1

  • Reis

zu Schritt 2

  • rote oder grüne Thai-Paste (je nach Laune des Kochs)

  • frischer Ingwer

  • Kokosöl

  • Knoblauch (kann, muss aber nicht)

  • 1 Dose Kokosmilch

  • 2 Dosen Leitungswasser

  • falls vorhanden 2–3 Kaffirblätter und eine Stange Zitronengras

zu Schritt 3

  • Paprika

  • Bohnen

  • Sprossen

  • Pilze

  • Bambus

  • Zwiebeln

  • … hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt!

und los gehts!

Schritt 1

Der Reis sollte gewaschen werden, damit alle Fremdstoffe daraus entfernt werden. Welchen Reis Du verwendest, hängt von Deinem persönlichen Geschmack ab. Matze liebt Milchreis, Katha bevorzugt Basmati. 😉

Damit wir nicht zu viel Zeit in der Küche verschwenden, haben wir uns einen Reiskocher gegönnt; damit ist das Reis kochen kinderleicht und sehr zu empfehlen. Die Menge hängt natürlich von der Anzahl der Personen ab. 

Schritt 2

Wenn der Reiskocher angeschaltet ist, geht es an die Vorbereitung des Currys. 

  • ca. 1 Esslöffel Kokosöl im Wok erhitzen 

  • dazu kommen ca. 2 bis 4 Esslöffel Currypaste

  • und ein ca. 3 cm großes Stück Ingwer, ganz klein geschnitten

Die Currypaste muss kurz angebraten werden, damit sie ihr volles Aroma entfalten kann.

  • nach 1 bis 2 Minuten kommt eine Dose Kokosmilch dazu, 

  • plus 1 bis 2 Dosen Leitungswasser (wir nehmen hier immer die leere Kokosmilchdose zum Abmessen)

  • wer hat, kann jetzt noch 2 – 3 Kaffirblätter und eine Stange Zitronengras 

Die Mischung gut verrühren und dann vor sich hin köcheln lassen.

Schritt 3

In der Zwischenzeit wird Gemüse nach Wahl gewaschen und geschnibbelt. 

  • schnell garendes Gemüse in größere Stücke schneiden,

  • langsam garendes Gemüse eher in kleinere Stücke, sodass am Ende alles gleichzeitig fertig ist

  • falls ihr gleich große Stücke wollt, müsst ihr die schnell garenden Gemüsesorten etwas später in den Wok geben

Wenn der Reis nur noch 10 Minuten benötigt oder ggf. schon fertig ist, kommt das Gemüse in den Wok zum Curry. Deckel darauf und gelegentlich schauen, wie gar das Gemüse ist; maximal braucht das aber 10 Minuten.

Schritt 4

Tisch decken nicht vergessen! Wir nehmen gerne kleine Schälchen.

  • zum Nachwürzen noch Fischsauce und Sojasoße auf den Tisch

  • und ein toller Zusatz sind Cashewnüsse, Erdnüsse und wer mag auch frischer Koriander!

Guten Appetit!

Du bist hier: Startseite / Archive für Dezember 2021 / Seite 4

Teilen
Die InDesign User Group

Die InDesign User Group

Vermutlich kennen die meisten bereits die IDUG – die InDesign User Group Stuttgart. Die IDUG Stuttgart ist eng mit der Satzkiste verbunden ist, denn die Veranstaltungen werden von hier aus organisiert, die verantwortlichen Standortleiter sind Christoph und Katharina.

Die IDUG Stuttgart wurde vor fast 12 Jahren ins Leben gerufen und seitdem haben wir fast 80 Veranstaltungen organisiert. Die Themen sind vielfältig, auch mal kritisch und immer kostenlos.

Seit Corona finden die Veranstaltungen online statt und können somit bequem vom Sofa aus verfolgt werden! Das lockt mittlerweile an die 100 Teilnehmer in einen Vortrag, und die kommen dadurch aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Das macht richtig Spaß!

Unsere Veranstaltungen werden aufgezeichnet – und das schon vor Corona und können auf unserem Youtube-Kanal im Nachhinein betrachtet werden.

Wer von uns auf zukünftige Veranstaltungen hingewiesen werden möchte, der trägt sich hier in unseren Newsletter ein (keine Werbung – versprochen).

Es lohnt sich!

Du bist hier: Startseite / Archive für Dezember 2021 / Seite 4

Teilen